Rufen Sie uns an: Deutschland +49 30 23320715 - Österreich +43 1 3059571 | E-Mail: sales@creativeworkline.com
1

Entwicklungsprozess, Team und Technologie als Erfolgsfaktoren – WeAreDevelopers #2

Posted Juni 18th, 2015 in Blog by creative workline

In diesem zweiten Artikel unserer Artikelreihe über die WeAreDevelopers-Konferenz, welche am 11. Juni 2015 in der Burg Perchtsoldsdorf, nahe Wien stattfand. Hier finden Sie den ersten Teil der Artikelreihe, falls Sie diesen verpasst haben sollten.

WeAreDevelopers.org App & Web Entwickler Konferenz

App Entwicklungs-Prozess

Markus Hinterleitner von der internationalen REWE Group (Billa, Merkur, Adeg, Penny, Bipa, AGM) gab im einen Einblick über Software- bzw. App Entwicklungs-Prozesse. Die REWE Group verfolgt bei ihrem Produkt-Entwicklungs-Prozess die Strategie des MVP (Minimum Viable Product), dem Ansatz ein Produkt mit kleinstmöglichen Funktionsumfang zu launchen und im weiteren Prozess auf die Meinungen, Kritiken und Wünsche der Nutzer zu reagieren und die App dementsprechend anzupassen. Ein solcher agiler und interaktiver Entwicklungsprozess garantiert die Zufriedenheit der Nutzer und ermöglicht eine langfristige Kundenbindung. Die Entwicklungs-Strategie kann somit in folgende 5 Säulen zusammengefasst werden:
1. API-first
2. RESTful SOA
3. Horizontale Skalierung
4. Datenaustausch über JSON
5. Distributed Data Caching

Karriere.at wurde von Michael Feichtinger, welcher über die Geheimzutaten für eine erfolgreiche Software-Entwicklung und die Kernfaktoren für erfolgreiche Zusammenarbeit im Team sprach, repräsentiert: Kommunikation, Prozesse, Features-Qualität-Support und Team. Vor allem Kommunikation sollte lieber zu viel als zu wenig vorhanden sein. Sprechen Sie im Team immer über den Hintergrund einer Tatsache oder einer Aufgabe, wiederholen Sie sich und visualisieren Sie Dinge gemeinsam. Im Entwicklungsprozess gilt, im Gegensatz dazu das Motto: “weniger ist mehr”. Vereinbaren Sie Regelungen, die von jedem im Team eingehalten werden müssen und im Laufe der Zeit immer weiter optimiert werden. Somit wird der Prozess der eigentlichen Entwicklung immer mehr optimiert und vereinfacht. Es sollte ständig jemand im Team dafür sorgen, dass diese Prozesse eingehalten werden und immer weiter an der Qualität gewinnen, denn Qualität hat in der Entwicklung oberste Priorität. Seiner Meinung nach bringt ein perfekter Entwickler vor allem den nötigen Drive, Flexibilität, Bescheidenheit und Schmerz-Toleranz mit. Stellen Sie lediglich Personen ein, die in Ihr Team passen und sich durch Individualität auszeichnen können um eine gewisse Vielfältigkeit ihres Teams gewährleisten zu können. Zusammenfassend bleibt zu sagen: Stellen Sie gute Leute ein und arbeiten Sie mit einfachen Prozessen.

Produktentwicklung und API

Wie entwirft man eine Software, die die Leute wollen? Dies war die Thematik von Thomas Schranz, CEO & Mitgründer von Blossom.io. Er startete mit dem Satz “Don’t make customers happy. Make happy customers.” Lernen Sie ihre Nutzer zu verstehen indem Sie sich ihre Probleme, Situationen und Wünsche, sowie die bekannten “W-Fragen” vor Augen halten. “Wer bist du?”, “Was brauchst du?”, “Was ist dein Problem?” oder “Wohin willst du gehen?”, um nur einige der möglichen Fragen zu nennen. “Give the customer super powers”, so Schranz. Geben Sie ihnen die Möglichkeit mit Ihrem Produkt Dinge zu tun, die ihnen zuvor nicht möglich erschienen. Instagram beispielsweise macht den Nutzer zu einem besseren Fotografen. Ein einfaches User-Interface (UI) und wenige Optionen sorgen dafür, dass der Nutzer weniger Dinge entscheiden muss und sich auf das Wesentliche Ihrer App konzentrieren kann. Laut Schranz seien die ersten Sekunden, nach dem ersten Start der App die wichtigsten. Diese entscheiden darüber ob die App langfristig auf dem Smartphone des Nutzers verweilen darf. Sie sollten die Funktionalität Ihrer App also nicht nach eigenen Vorstellungen oder der eines bestimmten Nutzersegmentes festlegen, sondern die Funktionalität an die Situation, in der sich der Nutzer befindet anpassen.

Markus Kossatz, von Hitbox sprach in seinem Vortrag über die Entwicklung innovativer, skalierbarer Systeme mit Node.jsRedis and AWS. Ali Sharif, von 25th-floor wiederum sprach über Web Entwicklung, Javascript und die Nutzung von ngReact, einem Modul, welches die Nutzung von React Components in AngularJS Apps erlaubt.

Michael Schärfer von diamond:dogs sprach über die Entwicklung einer großartigen API. Er beschrieb dabei vier grundlegende Kernelemente:
1. Es kann eine externe und eine interne API geben.
2. Die API kann als eigenes Produkt gesehen werden.
3. Die API sollte leicht zu verstehen sein.
4. Die API sollte an die Zielgruppe und das Problem angepasst sein.
Das Tool Swagger eignet sich hierbei ausgezeichnet für Entwicklung und Design der API. Im weiteren wurden außerdem Punkte genannt, welche eine schlechte API auszeichnen:
1. Gemischte Konventionen – wählen Sie lediglich eine.
2. Durcheinander bei den Parametern.
3. Sequentielle Identifier (IDs) – dies ist aus Sicherheitsgründen nicht zu empfehlen.
4. Unsichere direkte Objekt-Referenzen.
Schärfer hielt die Entwickler im Publikum dazu an, alle Inputs zu validieren und aussagekräftige Fehlercodes ausspucken zu lassen (nicht nur den klassischen 500er HTTP Error Code). Auch Versionierung der RESTful API kann genutzt werden. In der mobile App Entwicklung sollte Inhalt gezippt werden, Cache-Überschriften genutzt werden und die Ressourcen sollten einfach abzurufen sein.

Team als Erfolgsfaktor

Im letzten Vortrag, welcher von Armin Strbac, CEO und Mitgründer von Shpock gehalten wurde ging es um die Vielfältigkeit (Diversity) innerhalb eines Teams als Erfolgsfaktor von Start-Ups. Shpock ist eine App für Android und iOS, welche laut eigenen Aussagen der Flohmarkt der Zukunft ist. Das Unternehmen mit Sitz in Wien beschäftigt um die 40 Teammitglieder aus über 13 verschiedenen Nationen. Laut Strbac gilt, wenn es um den Erfolg eines Produkt geht das Motto: “Team, Team, Team”. Ihre größte Priorität sollte der Fokus, die Schnelligkeit, sowie das Know-How Ihres Team darstellen. Großartigkeit und Bequemlichkeit können bekannterweise selten gleichzetig existieren (“greatness and comfort rarely coexist”).

Wir von der creative workline GmbH würden uns über ihr Feedback zu dieser Artikelreihe und im speziellen zu den Thematiken der WeAreDevelopers.org-Konferenz freuen. Fokussieren Sie sich auf die selben Entwicklungs- und Team-Strategien oder wollen Sie sich in Zukunft vertieft damit befassen? Wir für unseren Teil konnten einiges von der Konferenz mitnehmen und werden möglichst viel davon in unseren eigenen Entwicklungs- und Team-Prozessen sowie mobile App Produkte einfließen lassen, um diese jeden Tag etwas besser zu gestalten.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
Entwicklungsprozess, Team und Technologie als Erfolgsfaktoren - WeAreDevelopers #2, 3.7 out of 5 based on 3 ratings

One Response so far.

Leave a Reply





Share:  
Mobile App Entwicklung und App Programmierung in Deutschland und Österreich. © App Agentur creative workline GmbH 2016
  App Entwicklung Berlin App Entwicklung Köln App Entwicklung München App Entwicklung Frankfurt App Entwicklung Hamburg App Entwicklung Hannover App Entwicklung Bremen App Entwicklung Düsseldorf App Entwicklung Deutschland App Entwicklung Wien App Entwicklung Österreich In Berlin App erstellen lassen
  App Programmierung Berlin App Programmierung Köln App Programmierung München App Programmierung Hamburg App Programmierung Hannover App Programmierung Bremen App Programmierung Deutschland App Programmierung Wien App Programmierung Österreich